Burg Trausnitz im Tal

Stolz erhebt sich am Ortsrand die Burg Trausnitz, in der auch ein Teil der Jugendherberge untergebracht ist. Die Burg Trausnitz hatte bis vor ca. 400 Jahren die verschiedensten Ritter und Adeligen als Besitzer und Herren. Lange waren dies die Grafen Zenger von Zangenstein, deren Wappen auf die wirtschaftliche Bedeutung der Oberpfalz, als "Ruhrgebiet des Mittelalters", verweist. Im Jahr 1830 kaufte König Ludwig I. die Burg, die noch heute im Eigentum des Freistaats Bayern steht.

Bereist nach dem 2. Weltkrieg wurde in der Burg ein Erholungsheim für Kinder und Jugendliche eingerichtet. In den 60er Jahren übernahm das Deutsche Jugendwerk die Trägerschaft. 1997 erfolgte, in Zusammenarbeit des Freistaates Bayern, der Gemeinde Trausnitz und des deutschen Jugendwerks eine Totalrestaurierung der Burg sowie die Erweiterung der Jugendherberge auf das umliegende Gelände und das benachbarte Feldschlössl.

Heute befindet sich in der neu sanierten Burg eine Jugendherberge mit ganz besonderem Ambiente und speziellen Ritterangeboten. Aber auch zahlreiche weitere Angebote zum Erleben der wilden Naturlandschaft des Pfreimdtals samt Stausee bietet die Jugendherberge an.

Bildhinweise: Landkreis Schwandorf, Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf
„Trausnitz im Tal Burg“ von Alois Köppl http://online-2000.de/ - Eigenes Werk (eigenes Bild). Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
„Trausnitzimtal3“ von PeterBraun74 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons

Adresse:

Burg Trausnitz im Tal
Burggasse 2
92555 Trausnitz

 

Öffnungszeiten:
Das Jugendherberge ist von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet
Die Rezeption ist von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet
Checkin ist von 16:00 bis 18:00 Uhr

Am Wochenende können die Öffnungszeiten gegebenenfalls leicht abweichen. Bitte kontaktieren Sie uns vorab telefonisch.

Betriebsferien:
22.12. bis zum 27.12.