Frische Fische fischt ... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 23.09. 17:00: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Organisator: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf +49 9431 / 45-550 http://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - - schwandorf_fischf-hrung_quelle-ti-sad Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »
Frische Fische fischt ... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 23.09. 17:00: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Organisator: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf +49 9431 / 45-550 http://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - - schwandorf_fischf-hrung_quelle-ti-sad Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth
📣 16.08.2018: Tourismusbüro: Einzigartig in ganz Bayern - das Schwandorfer Felsenkeller-Labyrinth! Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Anmeldung wochentags unter Tel.: 09431 45-550 bis spätestens 1 Stunde vor dem Führungsbeginn. An Wochenenden bis spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin.Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Familie 12,00 Euro.Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus - Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf 09431 45124 felsenkeller@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Felsenkeller Schwandorf
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth
📣 Nächste/r: 17.08. 16:00: Tourismusbüro: Einzigartig in ganz Bayern - das Schwandorfer Felsenkeller-Labyrinth! Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Anmeldung wochentags unter Tel.: 09431 45-550 bis spätestens 1 Stunde vor dem Führungsbeginn. An Wochenenden bis spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin.Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Familie 12,00 Euro.Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus - Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf 09431 45124 felsenkeller@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Felsenkeller Schwandorf
 »
Erlebnisführung im Felsenkeller-Labyrinth
📣 Nächste/r: 19.08. 16:00: Tourismusbüro: Anmeldung unter Tel: 09431 45-550 spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin erforderlich. Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus - Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf 09431 45124 felsenkeller@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Felsenkeller Schwandorf
 »
Kulinarische Stadtführung mit einem Vier-Gänge-Menü-Ausgebucht
📣 25.08. 16:45: Tourismusbüro: Genuss für alle Sinne! Bei dieser Führung lernen Sie Schwandorf nicht nur aus dem historischen Blickwinkel, sondern auch von der kulinarischen Seite kennen. Sie besuchen bei diesem Rundgang durch die Stadt auch einen Teilbereich der historischen Felsenkeller, in denen regelmäßig Führungen stattfinden. Der Weg führt Sie auch auf den Blasturm, in dem der Komponist der Bayernhymne, Konrad Max Kunz, geboren wurde. Dieser einzig erhaltene Wehrturm beherbergt heute ein kleines Museum. Die Stadtführung beinhaltet den Genuss eines Vier-Gänge-Menüs, das in vier Lokalen serviert wird: Restaurant Hufschmiede, Weinstube-Creperie Edenharter, Brauerei-Gasthof Schmidt-Bräu und Konditorei Süßes Eck. Verbindliche Anmeldung im Tourismusbüro. Tel.: 09431 45550 Verbindliche Abmeldung bis spätestens vier Werktage vor dem gebuchten Führungstermin erforderlich, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Gutscheininhaber! Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »
Bierführung
📣 25.08. 19:00: Tourismusbüro: Bier - Das fünfte Element...von Bierpanschern, Bierkiesern und Raufbolden Spritzige Stadtführung anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot". Wissenswertes und Unterhaltsames zur Brau- und Lebenskultur in Schwandorf. Einblicke in die historischen Felsenkeller, zünftige Schauspieleinlagen, traditionelle Bierverkostung. Die Führung Neben dem Rundgang durch die historischen Felsenkeller, führt Sie unsere Gästeführerin auch durch die schöne Altstadt und berichtet von den Schwandorfer Kommun Brauern, vom Bier als Grundnahrungsmittel und der Wirtshauskultur in Schwandorf. Die teils unterhaltsamen, teils tiefgründigen Schauspieleinlagen, die entlang Ihrer Tour immer wieder auf Sie warten, lassen Geschichte lebendig werden. Natürlich darf bei diesem Thema auch eine Bierverkostung nicht fehlen! Werden Sie selbst zum Bierkieser und vergewissern Sie sich von der hervorragenden Qualität des Schwandorfer Bieres. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: 1,5 - 2 Stunden Teilnahmegebühr: 18,00 € Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1, Tel. 09431-45 550 Gruppenbuchungen: Ab 20 Personen möglich, 380,00 € Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros. Bierführung-RaufereiAutor: Tourismusbüro M.M. ? Stadt Schwandorf Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »
Stadtführung - Die Beichte als Mutprobe
📣 23.09. 15:00: Tourismusbüro: Stadtführung anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation" 500 Jahre Reformation – ein geeigneter Anlass, auf die wechselnden Konfessionen in der Geschichte der Stadt Schwandorf zurückzublicken. Im Rahmen dieser Führung erfahren die Teilnehmer von den Hintergründen der Reformation und der anschließenden Gegenreformation. Darüber hinaus besichtigen sie sowohl eine katholische als auch eine evangelische Kirche im Stadtzentrum. Dabei wird kurz auf die Geschichte der beiden Kirchen eingegangen; aber auch Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Glaubensrichtungen werden Schwerpunkte sein. Diese Führung entstand in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk sowie der evangelischen Kirchengemeinde Schwandorf und der Pfarrgemeinde St. Jakob. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: ca. 1,5 Stunden Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt* 4,00 Euro Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1 Gruppenbuchung: Auf Anfrage Gutscheine: Erhältlich im Tourismusbüro. Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros. Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Stadtführung - Die Beichte als Mutprobe
📣 23.09. 15:00: Tourismusbüro: Stadtführung anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation" 500 Jahre Reformation – ein geeigneter Anlass, auf die wechselnden Konfessionen in der Geschichte der Stadt Schwandorf zurückzublicken. Im Rahmen dieser Führung erfahren die Teilnehmer von den Hintergründen der Reformation und der anschließenden Gegenreformation. Darüber hinaus besichtigen sie sowohl eine katholische als auch eine evangelische Kirche im Stadtzentrum. Dabei wird kurz auf die Geschichte der beiden Kirchen eingegangen; aber auch Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Glaubensrichtungen werden Schwerpunkte sein. Diese Führung entstand in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk sowie der evangelischen Kirchengemeinde Schwandorf und der Pfarrgemeinde St. Jakob. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: ca. 1,5 Stunden Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt* 4,00 Euro Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1 Gruppenbuchung: Auf Anfrage Gutscheine: Erhältlich im Tourismusbüro. Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros. Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Frische Fische fischt... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 23.09. 17:00: Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Verbindliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Führungstermin unter Tel.: 09431 45-550.Eine Abmeldung muss spätestens vier Werktage vor dem gebuchten Führungstermin erfolgen, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Gutscheininhaber. Fischer © Götz Gerhard Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Frische Fische fischt... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 23.09. 17:00: Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Verbindliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Führungstermin unter Tel.: 09431 45-550.Eine Abmeldung muss spätestens vier Werktage vor dem gebuchten Führungstermin erfolgen, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Gutscheininhaber. Fischer © Götz Gerhard Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »