Pfarrkirche St. Vitus

Kirchenstraße 15, 93133 Burglengenfeld

Pfarrkirche St. Vitus

1425 wurde die Pfarrei St. Vitus erstmals erwähnt.

1542 durch die Reformation evangelisch geworden, wurde die St. Vituskirche zur Haupt- und Pfarrkirche erhoben. 1748 wurde die jetzige barocke Decke eingezogen. Im Jahre 1891 erfolgte der Anbau des jetzigen Kirchturms mit neuromanischer Fassade. Erst im Jahre 1938 wrude die Kirche auf Initiative des Pfarrers Josef Graf vergrößert und erweitert. Im Glockenturm hängen noch drei historische Glocken, die im 16. Jahrhundert vom Pfalzgrafen Herzog Philipp gestiftet wurden.
Eine Besonderheit im Innern der Kirche ist ein Epitaph des Hofmeisters Bernhard von Hyrnheim aus dem Jahre 1541 von Loy Hering.
Bildnachweis:
Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Gruber - Pfarrkirche St. Vitus

Adresse:

Pfarrkirche St. Vitus
Kirchenstraße 15
93133 Burglengenfeld