Pingartener Porphyr

Der Pingartener Porphyr gehört zu Bayerns schönsten Geotopen. Eine schöne Bademöglichkeit ist vor Ort ebenfalls vorhanden.

Der Steinbruch im Pingartener  Porphyr erschließt „Erzhäuser Arkose“ - ein zur Zeit des Rotliegenden vor 290 - 245 Millionen
Jahren, abgelagertes feldspatreiches Flutsediment, das teilweise von kleinen Flussspat- und Schwerspat- Gängen  durchzogen ist. Das Gestein erhielt durch eine Verwechslung mit einem ähnlich aussehenden vulkanischen Gestein
fälschlicherweise den Namen „Porphyr“. Heute ist der aufgelassene Steinbruch bei Pingarten der einzige größere Aufschluss
in Rotliegend-Sedimenten.
Bildnachweis:
TI Bodenwöhr - Seitenansicht

Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta).

Adresse:

Pingartener Porphyr
Am Kolm
92439 Bodenwöhr