Schloss und Stadtpark Teublitz

Münchshofener Straße 7, 93158 Teublitz

Schloss und Stadtpark Teublitz

Das Schloss Teublitz ist ein zweigeschossiger und mit Putzleisten gegliederter Bau mit Mansarddach. Es wurde zwischen 1750 und 1780 erbaut. Sowohl in der Ruine im heutigen Stadtpark (ehemaliger Schlosspark), als auch auf der sogenannten Schwedenschanze werden Reste des "Alten Schlosses" oder einer Burganlage vermutet.

Zum Schloss gehörte damals ein ein großer Park, den um 1800 Conrad Reinhard Ritter von Koch zu einem Englischen Landschaftsgarten umgestalten ließ. Dabei wurde unter anderem ein See mit Insel angelegt, ein Monopteros auf einer künstlichen Anhöhe errichtet und entweder eine bereits vorhandene Ruine umgestaltet oder möglicherweise ganz neu erbaut. Der See wurde in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts verfüllt und in den 1960er Jahren wurde eine Springbrunnenanlage eingebaut.

Zum Schloss führt eine mit zwei Löwen bekrönte Toreinfahrt; die Löwen halten das mit Rokokomuschelwerk umrahmte Wappen der Teuffel von Pirkensee. Seit der Einzäunung des in Privatbesitz verbliebenen Teils in den 1950er Jahren ist noch etwa die Hälfte des vorherigen Schlossparks als heute so genannter Stadtpark öffentlich zugänglich.

Bildhinweis: Von luckyprof - Eigenes Foto, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45916256
Von Matthias ha - selbst fotografiert, Bild-frei, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=3701983

    Adresse:

    Schloss und Stadtpark Teublitz
    Münchshofener Straße 7
    93158 Teublitz