Stadtmuseum Schwandorf

Schwerpunkt der Sammlung bilden auf ca. 700m² Themen zur Geschichte und Kultur der Stadt Schwandorf und der umgebenden Oberpfälzer Region. Beginnend mit Feuersteinwerkzeugen und Keramik aus der Anfangszeit der Besiedlung durch steinzeitliche Jäger und Sammler und den vorgeschichtlichen Bauernkulturen spannt sich der Bogen über Stadtgeschichte, Handwerk, Wohnen und Kleidung früher bis hin zu Naturkunde, Landwirtschaft und Industriegeschichte.

Das NaturInfoZentrum nimmt die Besucher mit auf eine naturkundliche Reise durch die Naturräume des Landkreises Schwandorf und seiner oberpfälzischen Region. Die Ausstellung gliedert sich hierbei in fünf Bereiche, die beispielhaft für verschiedene Landschaftsformen stehen und in der mittleren Oberpfalz zu finden sind: der kalksteinreiche Jura im Westen, Flusstäler und Auenlandschaften wie das Naabtal, Moor-, Weiher- und Seengebiete wie das Charlottenhofer Weihergebiet und das Oberpfälzer Seenland, ausgedehnte Wälder wie der Taxöldener Forst oder die Wälder des Raffa bei Burglengenfeld – und schließlich das von Menschenhand geprägte Kulturland, das uns mit seinen unterschiedlichen Feldfrüchten als Acker- oder Weideland umgibt.
Neben der Dauerausstellung finden mehrmals im Jahr ergänzend zum Museumskonzept Sonderausstellungen statt.

Bildhinweis: Unipush Media / Stadt Schwandorf

Adresse:

Stadtmuseum Schwandorf
Rathausstraße 1
92421 Schwandorf

 

Öffnungszeiten:
Mittwoch – 14:00 bis 17:00
Donnerstag – 12:00 bis 18:00
Freitag - 14:00 bis 17:00
Sonntag – 14:00 bis 17:00