Gemeinnütziger Verein zur Förderung der regionalen Palliativ- und Hospizver
Pallicura - Verein zur Förderung der Palliativ- und Hospizversorgung e.V. hat das Palliativteam Pallicura, welches die spezialisierte ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV, im Landkreis Schwandorf anbietet, in den Jahren 2012 und 2013 aufgebaut. Mit der Zulassung des Palliativteams durch die gesetzlichen Krankenkassen im Oktober 2013 wurde die Trägerschaft für das Palliativteam von der Pallicura GmbH übernommen, so dass dieses nun selbstständig tätig ist. Seither hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, die Patienten des Pallicura-Palliativteams und die Arbeit von gemeinnützigen Einrichtungen der Palliativ- und Hospizversorgung in unserer Region zu unterstützen. Vor allem werden die Spenden und Mitgliedsbeiträge dazu genutzt, Angebote für Palliativpatienten und ihre Angehörigen ins Leben zu rufen, die in der Region noch gebraucht werden, oder deren Kosten nicht von den Kostenträgern übernommen werden. Palliativpatienten sind Menschen mit schweren Erkrankungen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist. Sie bedürfen einer palliativen Versorgung, bei der nicht mehr die Heilung und Lebensverlängerung im Vordergrund steht, sondern der bestmögliche Erhalt der Lebensqualität. Vereinszweck Zweck des Vereins ist die aktive Förderung der Palliativ- und Hospizversorgung sowie die Unterstützung von Palliativpatienten und ihren Angehörigen in und um den Landkreis Schwandorf. - Vereine, Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement
 »
Tierheim Schwandorf
Das Tierheim Schwandorf – Wir über uns Mit dem Tierheim schuf der Tierschutzverein Stadt und Landkreis Schwandorf e.V. vor über 20 Jahren einen Ort, welcher für abgegebene, ausgesetzte und misshandelte Tiere eine Zwischenstation bietet. Für all diese Tiere versuchen wir ein liebevolles und geborgenes Heim zu finden. Einen weiteren Bereich welchen wir abdecken wollen ist die Versorgung von Pflegetieren während Ihrer Abwesenheit z.B. bei Krankheit oder Urlaub. Derzeit bietet das Tierheim für etwa 30 Hunde, 40 Katzen und einigen Kleintieren wie Meerschweinchen, Zwergkaninchen und Vögel Platz und Zuflucht. Jedes einzelne Tier wird tierärztlich untersucht, gepflegt und verpflegt. Ebenso veranlassen wir notwendige Schutzimpfungen und Kastrationen. Finanziert wird das Tierheim durch Mitgliedsbeiträgen, Schutzgebühren und Spenden. Unsere festen Mitarbeiter und unsere freiwilligen Helfer und Praktikanten versorgen Tag täglich alle Tiere, sorgen für Sauberkeit, arbeiten mit den Tierärzten zusammen und nehmen Abgabe- und Fundtiere auf. Derzeit sind auch alters- und nutzungbedingte Renovierungsmaßnahmen sowie Umbauten und Instandsetzungmaßnahmen am und im Gebäude notwendig. Dazu zählen auch diverse Sicherheitsmaßnahmen wie hochwertige Zäune oder Schleusentore, damit keiner so schnell ausbüchsen kann. Für die Tiervermittlung haben wir feste Öffnungszeiten. Hier können sich Interessenten vor Ort die Tiere anschauen, sich über sie informieren und wenn alles passt, einem Tier ein tierliebes Zuhause geben. Einmal im Jahr veranstalten wir den Tag der offenen Tür im Tierheim. Dort können Sie sich das Tierheim genauer anschauen. Für alle Fragen stehen wir ihnen persönlich zur Verfügung und wir bieten an diesen Tagen auch ein tolles Rahmenprogramm für Jung und Alt. Desweiteren finden jährlich mehrmals Flohmärkte statt, deren Erlös ebenso den Tieren und dem Tierheim zugute kommt. Zu unseren weiteren Aufgaben zählen auch gemeldete tierschutzwidrige Haltungen und Platzkontrollen unserer vermittelten Tiere. Denn wir wollen uns überzeugen und dafür sorgen, daß Tiere artgerecht und gesund gehalten werden und auch unsere vermittelten Tiere ein gutes Zuhause gefunden haben. Weiterhin wichtig für uns ist die Zusammenarbeit mit der Presse und unsere Vertretung und Informationsgebung durch das Internet. Wenn Sie noch mehr wissen möchten, so treten Sie mit uns in Kontakt. Wir beantworten Ihre Fragen sehr gerne. - Vereine, Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement
 »