Musik zur Marktzeit: "Herr erbarme dich"
📣 29.09. 12:05: Stadtpfarrkirche St. Jakob: Besuchen Sie das Konzert in der Pfarrkirche St. Jakob Schwandorf. Zum Abschluss des Sommerzyklus »Musik zur Marktzeit« werden Beispiele aus Messordinarien und Orgelmusik dargeboten. Frauenschola der Pfarrei »Herz Jesu« Teublitz, Leitung und an der Orgel: Norbert Hintermeier. Seit dem Jahre 2002 finden während den Sommermonaten (Mai - September) samstags nach dem Mittagsläuten kurze, besinnliche kirchenmusikalische Feierstunden in Form von Orgelmusiken und Konzerte für Orgel und Instrumente bzw. Gesang statt. Sänger, Instrumentalisten und Musikgruppen, überwiegend aus dem Dekanat Schwandorf, sorgen für abwechslungsreiche und vielseitige Programme mit Musik vom Mittelalter (Gregorianik) bis zum 21. Jahrhundert. Zuhörer können die Hektik des Alltags für ca. 30 Minuten unterbrechen, abschalten und im Kirchenraum bei unterschiedlichen Musikdarbietungen Besinnung und Meditation finden. Dazu laden herzlich ein: Hans Amann, Dekan und Stadtpfarrer von St. Jakob Norbert Hintermeier, Dekanatskirchenmusiker Die Schwandorfer Kirchenmusikerinnen Maria Pritzel (St. Jakob) und Marlene Scharf (St. Paul) Organisator: Kath. Pfarramt St. Jakob Marktplatz 15 92421 Schwandorf 09431 2285 http://www.stjakob-schwandorf.de st-jakob.schwandorf@bistum-regensburg.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - schwandorf_stadtansicht-mit-blumen_quelle-ti-sad Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Stadtführung - Die Beichte als Mutprobe
📣 23.09. 15:00: Tourismusbüro: Stadtführung anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Reformation" 500 Jahre Reformation – ein geeigneter Anlass, auf die wechselnden Konfessionen in der Geschichte der Stadt Schwandorf zurückzublicken. Im Rahmen dieser Führung erfahren die Teilnehmer von den Hintergründen der Reformation und der anschließenden Gegenreformation. Darüber hinaus besichtigen sie sowohl eine katholische als auch eine evangelische Kirche im Stadtzentrum. Dabei wird kurz auf die Geschichte der beiden Kirchen eingegangen; aber auch Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Glaubensrichtungen werden Schwerpunkte sein. Diese Führung entstand in kooperativer Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk sowie der evangelischen Kirchengemeinde Schwandorf und der Pfarrgemeinde St. Jakob. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: ca. 1,5 Stunden Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt* 4,00 Euro Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1 Gruppenbuchung: Auf Anfrage Gutscheine: Erhältlich im Tourismusbüro. Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros. Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Frische Fische fischt... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 23.09. 17:00: Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Verbindliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Führungstermin unter Tel.: 09431 45-550.Eine Abmeldung muss spätestens vier Werktage vor dem gebuchten Führungstermin erfolgen, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Gutscheininhaber. Fischer © Götz Gerhard Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Stadtführung: Tatort Schwandorf-Henker, Gauner, Besenstiel
📣 07.10. 17:00: Tourismusbüro: Stadtführung mit Einlagen der Theaterbühne Schwandorf. Wollten Sie schon immer wissen, welche „Tatorte“ sich hinter der schönen Kulisse Schwandorfs verbergen? Wo wurde früher Recht gesprochen? Wo und wie wurden Urteile vollstreckt? Viele bis heute erhaltene Schriftstücke und Auszüge aus Polizeiprotokollen der „guad`n, alten Zeit“ berichten von Gaunereien, die in Wirtshäusern und auf Jahrmärkten verübt wurden - und über deren Folgen. Lustiges, Kurioses und auch Schauriges aus längst vergangener Zeit machen diese Führung zu einem Erlebnis. Ein Abstecher in die Historischen Felsenkeller lädt dazu ein, an einer Qualitätsprüfung des Bieres teilzunehmen - wie die „Bierkieser“ im 19. Jahrhundert. Schauspieler der Theaterbühne Schwandorf hauchen diesen wahren Begebenheiten neues Leben ein. Zum Abschluss gibt Ihnen Apothekerin Anja Heinz im schönen Ambiente ihres Blumenladens einen kleinen Einblick über den Zauber und Schatz unserer heimischen Heilkräuter und reicht dazu Tee und Kleingebäck. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: ca. 2,5 Stunden Teilnahmegebühr: 18,00 Euro p.P. Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1 Gruppenbuchung: 380,00 Euro Gutscheine: Erhältlich im Tourismusbüro. Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros unter Tel.: 09431 45-550. Streit mit Prügelei © Stadt Schwandorf Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
"Alpensound im Bayernland"
📣 31.08. 00:00: Volksfestplatz: Gemeinsame Veranstaltung von Gasthaus Späth in Kreith und Zeltverleih Huger, Pittersberg. Freitag, 31. August 2018 19:00 Uhr Oberpfalz Party mit den "Füchsen". Eintritt frei. Samstag, 1. September 2018 17:00 Uhr Zillertaler Alpenparty für Jung und Alt mit vier spitzen Bands (Da Zillertaler & die Geigerin, Ursprung Buam, Zellberg Buam, Die Mayrhofner) Eintritt im VVK 22 €, Abendkasse 28 €. Einlass ab 15:00 Uhr. Keine Platzreservierung! Sonntag, 2. September 2018 10:00 Uhr Offizielle Eröffnung des größten Inklusionsfestes in Bayern mit Live-Musik, Spiele, Fahrgeschäfte, Essen und Trinken Moderator: Fabian Borkner Informationen und Eintrittskarten unter Tel. 09431 3386, kontakt@musikantenwirt.de , www.okticket.de , www.musikantenwirt.de Alpensound im Bayernland (PDF, 2 MB) » Gesunde Menschen haben sehr viele Wünsche, kranke Menschen bzw. Menschen mit einem Handicap haben nur einen Wunsch, ein normales und gesundes Leben führen zu können. Speziell für diese Menschen, die ein Handicap haben, möchten wir dieses Jahr am 2. September, Bayerns größtes Inklusionsfest veranstalten. Für die Menschen, die im Alltag auf vieles verzichten müssen und die mit Einschränkungen leben müssen, soll dies ein wunderschöner Tag werden und Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Es werden alle Einrichtungen Bayerns, die diese Menschen betreuen eingeladen und ebenfalls wird dies groß beworben, um möglichst viele Menschen einzuladen. Die Auftritte, sowie die musikalische Umrahmung des Tages soll durch diese Personen selbst geschehen und alles, was rund um dieses Fest organisiert wird, erfolgt ohne finanziellem Interesse. Der komplette finanzielle Erlös der Veranstaltung soll an Einrichtungen gehen, die für die Betreuung dieser Menschen da sind und an Familien aus der Umgebung, die durch solche Schicksalsschläge in Nöte geraten sind. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne persönlich oder per Mail zur Verfügung. Jedoch ist die Organisation und Durchführung dieses großartigen Tages mit vielen Kosten verbunden und nicht ohne Unterstützung möglich. Unterstützung wird benötigt, damit dieser Tag gelingt und wir den Menschen mit Handicap eine Freude bereiten können. Die Unterstützung kann in verschiedenen Formen erfolgen. Es wird Unterstützung benötigt in Form von Geldspenden, Sachspenden sowie Werbung und Sponsoring. Helfen Sie mit, dass das größte Inklusionsfest Bayerns für die Menschen mit Handicap ein unvergesslicher Tag wird und sie noch lange in ihren Erinnerungen an diesen Tag zurückblicken. Helfen Sie mit, diesen Menschen eine Freude zu bereiten. Damit dieser Tag ein Erfolg wird und damit diese Menschen einen schönen Tag erleben können liegt daran, wie sehr wir die Unterstützung von Firmen und Betrieben, von Banken und Sparkassen, sowie von Privatpersonen bekommen. Spenden sind erwünscht unter dem Motto: „Menschen helfen Menschen“ Sparkasse Schwandorf Haus des Guten Hirten(SAD) IBAN DE 97 705 1040 0380 1801 17 KLF Regensburg BIC: BYLADEM 1 SAD Organisator: Gasthaus Späth-Schötz Tränkstraße 2 92421 Schwandorf 09431 3386 Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - schwandorf_marktplatz2_foto-fotoagentur-altro Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »