Teilqualifizierung zum Maschinen- und Anlagenführer
BERUFS-BILDUNGS-ZENTRUM GMBH: Ihr Lehrgangsziel Einblick in verschiedene Aufgabengebiete und Erlernen von Grundlagen zur Ergreifung einer Ausbildung im Metallbereich z.B. als Maschinen- und Anlagenführer. Ausbildungsinhalte Gesamt: 552 U-Std. Modul 1: Arbeitssicherheit / Grundlagen der Datenverarbeitung 92 U-Std. - Arbeitssicherheit - Grundlagen Mathematik und Fachzeichnen - EDV-Grundlagen (Textverarbeitung, Tabellenkalkualtion, - Präsentationstechnik - Erstellen von Bewerbungsunterlagen oder einer Präsentation Modul 2: Metallgrundlagen in Theorie und Praxis 92 U-Std. - Grundlagen Werkstoffkunde - Grundlagen Arbeitstechniken - Feilen, Anreisen, Bohren etc. - Gewindeschneiden Modul 3: Automatisierungstechnik 92 U-Std. - Grundlagenunterricht Steuerungstechnik - Aufbau von pneumatischen Steuerungen - Aufbau von elektropneumatischen Steuerungen - Schaltungsentwicklung - Grundlagen Programmiertechnik (Digitaltechnik) Modul 4: Grundlagen der Elektronik 92 U-Std. Theoretische Grundlagen - Reihen-, Parallel-, gemischte Schaltungen etc. - Berechnungen zum Ohmschen Gesetz - Stromwirkungen - Leistungen und Wirkungsgrad Praktische Grundlagen - Verdrahtungs- und Messübungen zu Reihen- und Parallelschaltung, Schaltungstechnik Ausschaltung, Wechselschaltung etc. Modul 5: Maschinenbedienung 92 U-Std. Theoretische Grundlagen Fräsen - Werkzeugarten - Berechnungsgrundlagen, z.B. Schnittgeschwindigkeiten etc. Praktische Grundlagen Fräsen - Maschineneinführung - Bohrungen / versch. Nuten fräsen Theoretische Grundlagen Drehen - Werkzeugarten - Berechnungsgrundlagen, z.B. Drehgeschwindigkeiten Praktische Grundlagen Drehen - Maschineneinführung - Längs-, Plandrehen Modul 6: Praktikum 92 U-Std. Anwenden der erlernten Fähigkeiten in der Praxis Ihre Voraussetzungen - Eignung und Neigung für Metalltätigkeiten - Hauptschulabschluss nicht zwingend erforderlich Unsere Zielgruppe - Ungelernte bzw. Wiedereinsteiger in den Arbeitsmarkt - Teilnehmer aus anderen Berufsschichten zur Neuorientierung - Feststellungsmaßnahme zum evtl. Umschulungseintritt Unser Vorteil Die Gesamtdauer der Maßnahme kann vollständig auf einen Ausbildung oder Umschulung angerechnet werden. (Bestätigung durch die Industrie- und Handelskammer) Lehrgangsgebühr auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Unterrichtszeiten Mo - Do 7:00 - 15:45 Uhr Fr 7:00 - 12:00 Uhr - Sonstiges
 »
Getreide dreschen im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath
📣 22.09. 13:00: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen: Getreideernte im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath Da die Erntearbeiten im Freilandmuseum des Bezirks Oberpfalz abgeschlossen sind, geht es nun an die Weiterverarbeitung des Getreides. Früher nahm das Dreschen viel Zeit in Anspruch.Die Getreidegarben lagen in Reihen in der Scheune und wurden von mehreren Dreschern mit den Dreschflegeln in Hin- und Rückgängen in einem bestimmten Takt abgedroschen, das sogenannte Drischel-dreschen. Das war eine mühsame Arbeit und nur starke Burschen waren dazu zu gebrauchen. Im Langerbauernhof im Waldlerdorf des Bezirksmuseums kann sich jeder davon überzeugen wie anstrengend diese Arbeit gewesen ist. Im Urschlbauernhof kann ein Stiftendrescher in Aktion bestaunt werden und im Naabtaldorf in der Genossenschaftsscheune aus Niedermurach wird unter anderem der große Breitdrescher gezeigt. Die Museumspferde Fonsi und Leo transportieren das Getreide, wie es früher üblich war, zu den Scheunen, zur Mühle oder zum Raiffeisen-Lagerhaus. Organisator: Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen Neusath 200 92507 Nabburg +49 9433 / 2442 - 0 http://www.freilandmuseum.org freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Getreideernte-mit-Traktor.jpg Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Handwerk, Basteln, Handarbeiten
 »