Ein-Topf für die Welt
🔥 13.10.2019 11:00: Landratsamt Schwandorf: Seit 21 Jahren gibt es sie, die kulinarische Weltreise am Landratsamt Schwandorf. Ein-Topf für die Welt heißt der Aktionstag, zu dem der Agenda-21-Arbeitskreis und viele ehrenamtliche Organisationen einladen. Heuer ist es am Sonntag, 13. Oktober, wieder so weit. Von 11 bis 16 Uhr wird am Landratsamt Schwandorf neben vielen Köstlichkeiten auch ein buntes kulturelles Programm geboten. Der Eintritt ist frei. Herzhaftes und Süßes, Traditionelles und Außergewöhnliches gibt es z.B. aus den Töpfen und Pfannen Brasiliens und Frankreichs, aus der Türkei, Italien und Indonesien, aus Deutschland, Russland oder dem Libanon. Serviert wird auch frisch gepresster Apfelsaft. Für Unterhaltung sorgen unter anderem um 11.30 Uhr die Kindertanzgruppe des türkisch-islamischen Kulturvereins in Schwandorf. Ab 12.30 Uhr sorgt Kitchenrock für die musikalische Begleitung. Um 14 Uhr tritt die Tanzgruppe "Regenbogen" Russland auf. Daneben gibt es aber auch noch viele Möglichkeiten, sich zum Beispiel über fairen Handel zu informieren. Der gesamte Erlös des Aktionstages "Ein-Topf für die Welt" geht heuer an die Kinderhilfe Indonesien e.V. Veranstalter des Aktionstages ist der Agenda 21-Arbeitskreis im Landkreis Schwandorf. Die Veranstaltung „Ein-Topf für die Welt“, für die Landrat Thomas Ebeling die Schirmherrschaft übernommen hat, soll in Anlehnung an den Welternährungstag der Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), der alljährlich am 16. Oktober begangen wird, auf die Ernährungssituation auf unserer Erde hinweisen. Rund ein Drittel aller Menschen hungern oder haben Essen ohne genügenden Nährwert. Mit freundlicher Unter - Kulinarisches, Kochen, Genießen
 »
Musik zur Marktzeit "Instrumental- und Vokalmusik"
📣 28.09.2019 12:05: Stadtpfarrkirche St. Jakob: Kirchenmusikalische Werke für Schola und Orgel zum Abschluss der Sommerreihe "Musik zur Marktzeit". Frauenschola der Pfarrei Teublitz, Norbert Hintermeier, Orgel und Leitung. Seit dem Jahre 2002 finden während den Sommermonaten (Mai-September) und während der Advents- und Weihnachtszeit samstags nach dem Mittagsläuten kurze und besinnliche kirchenmusikalische Feierstunden in Form von Orgel­musiken und Konzerte für Orgel und Instrumente bzw. Gesang statt. Sänger, Instrumentalisten und Musikgruppen, überwiegend aus dem Dekanat Schwandorf, sorgen für abwechslungsreiche und vielseitige Programme mit Musik vom Mittelalter (Gregorianik) bis zum 21. Jahrhundert. Die Zuhörer können abschalten und die Hektik des Alltags dabei für kurze Zeit unterbrechen. Im Kirchenraum kann man bei den Musikdarbietungen Besinnung, Ruhe und Meditation finden. Dazu laden herzlich ein: Msgr. Hans Amann, Dekan und Stadtpfarrer von St. Jakob Norbert Hintermeier, Dekanatskirchenmusiker Die Schwandorfer Kirchenmusikerinnen Maria Pritzel (St. Jakob) und Marlene Scharf (St. Paul) Organisator: Dekanat Schwandorf und Pfarramt St. Jakob Marktplatz 16 a 92421 Schwandorf +49 9431 / 2285 http://www.stjakob-schwandorf.de st-jakob.schwandorf@bistum-regensburg.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Bild: Herbert Bürger Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Klassische Musik, Chor, konzertante Aufführungen
 »
Fischführung in Schwandorf
📣 29.09.2019 17:00: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro: Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ..., dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen. Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Café Grosser". Führungsdauer: ca. 3 Stunden Treffpunkt: Tourismusbüro Organisator: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf +49 9431 / 45-550 http://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Bild: Tourismusbüro Schwandorf Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth
📣 21.12.2019 16:00: Felsenkeller-Labyrinth: Besuchen Sie das Felsenkeller-Labyrinth in Schwandorf! Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus, Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf +49 9431 / 45-124 http://www.schwandorf.de felsenkeller@schwandorf.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Bild: Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »
Frische Fische fischt... Führung mit Schauspieleinlagen
📣 27.09.2019 17:00: Tourismusbüro: Verbindliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem Führungstermin unter Tel.: 09431 45-550.Eine Abmeldung muss spätestens vier Werktage vor dem gebuchten Führungstermin erfolgen, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 15,00 Euro pro Person in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für Gutscheininhaber. Historisches und Kulinarisches rund um den Fisch. Wenn Sie gerne Fisch essen - oder erst auf den Geschmack kommen wollen - und sich für alles "rund um den Fisch" interessieren, wenn Sie wissen möchten, warum es in Schwandorf ein wichtiges Fischmeisteramt gab, warum im späten Mittelalter Fischkästen an der Naab befestigt waren, warum der "Gstadfischer" keine Zillen haben durfte ...?, dann sind Sie bei unserer Führung "Frische Fische fischt ..." genau richtig. Sie hören von der 1000-jährigen Geschichte der Stadt, die ihre Entstehung vor allem ihrer Lage an der Naab verdankt und werden überrascht sein, wie viel es darüber und über das Thema Fisch zu erzählen gibt. Sie treffen Personen aus dem Mittelalter, die Ihnen über das Fischereiwesen der damaligen Zeit erzählen.Diese Szenen werden von Mitgliedern der Theaterbühne dargestellt. Kulinarisch verwöhnt werden Sie mit Fischgerichten aus heimischen Gewässern im Restaurant „Färberhaus“ und im Restaurant "Cafe Grosser". Fischer ? Götz Gerhard Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: Gerhard Götz - Fischführung - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Führungen, Exkursionen, Besichtigungen
 »
Offener Blasturm & Türmerhaus
📣 06.10.2019 14:00: Historischer Blasturm: Besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt Schwandorf! Genießen Sie die Aussicht auf die Große Kreisstadt und erfahren Sie allerlei zum Türmerwesen, dem Turm selbst und über dessen berühmtesten Bewohner. Der Blasturm, das Wahrzeichen der Stadt, ist der einzig erhalten gebliebene Wehrturm der Stadt Schwandorf. Hier wurde der spätere Komponist der Bayernhymne Konrad Max Kunz 1812 als Sohn eines Türmers geboren. Der Maler Carl Spitzweg war von diesem Turm so beeindruckt,dass er ihn auf seiner Durchreise malte und dem Bild den Titel "Schwandorfer Stadtturm im Mondschein" gab. Seit 2006 beherbergt der Schwandorfer Blasturm ein Museum, das über die ehemalige Stadtbefestigung, das Türmerwesen, Konrad Max Kunz und die Bayernhymne informiert. Die Besichtigung des Schwandorfer Wahrzeichens ist kostenlos. Gästeführer der Stadt sind vor Ort und beantworten gerne Ihre Fragen. Tipp: Werfen Sie auch einen Blick in das benachbarte Türmerhaus , das der OPf. Waldverein - Zweigverein Schwandorf e.V. - in mühevoller Arbeit saniert und herausgeputzt hat. Mitglieder sind vor Ort und berichten gerne über die Baugeschichte und die neue Nutzung des historischen Gebäudes als Wander- und Pilgerstation. Führungsdauer: ca. 1 Stunde Treffpunkt: Blasturm, Blasturmgasse 4 Organisator: Stadt Schwandorf - Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf +49 9431 / 45-550 http://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Blasturm Schwandorf - Bild: Tourismuszentrum OPf. Wald Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Tag der offenen Tür
 »