Musik zur Marktzeit "Flötenmusik"
📣 24.08. 12:05: Stadtpfarrkirche St. Jakob: Werke für verschiedene Flöten und Begleitung stehen auf dem Programm. Susanne Walz, Querflöte; Michael und Franziska Scharf, Altblockflöten; Marlene Scharf, Orgel. Seit dem Jahre 2002 finden während den Sommermonaten (Mai-September) und während der Advents- und Weihnachtszeit samstags nach dem Mittagsläuten kurze und besinnliche kirchenmusikalische Feierstunden in Form von Orgel­musiken und Konzerte für Orgel und Instrumente bzw. Gesang statt. Sänger, Instrumentalisten und Musikgruppen, überwiegend aus dem Dekanat Schwandorf, sorgen für abwechslungsreiche und vielseitige Programme mit Musik vom Mittelalter (Gregorianik) bis zum 21. Jahrhundert. Die Zuhörer können abschalten und die Hektik des Alltags dabei für kurze Zeit unterbrechen. Im Kirchenraum kann man bei den Musikdarbietungen Besinnung, Ruhe und Meditation finden. Dazu laden herzlich ein: Msgr. Hans Amann, Dekan und Stadtpfarrer von St. Jakob Norbert Hintermeier, Dekanatskirchenmusiker Die Schwandorfer Kirchenmusikerinnen Maria Pritzel (St. Jakob) und Marlene Scharf (St. Paul) Organisator: Dekanat Schwandorf und Pfarramt St. Jakob Marktplatz 16 a 92421 Schwandorf +49 9431 / 2285 http://www.stjakob-schwandorf.de st-jakob.schwandorf@bistum-regensburg.de Organisation: Tourismuszentrum Landkreis Schwandorf http://www.oberpfaelzerwald.de info@touristik-opf-wald.de Bildnachweis: - Bild: Herbert Bürger Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Klassische Musik, Chor, konzertante Aufführungen
 »
Bierführung
📣 23.08. 19:00: Tourismusbüro: Bier - Das fünfte Element...von Bierpanschern, Bierkiesern und Raufbolden Spritzige Stadtführung anlässlich des Jubiläums "500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot". Wissenswertes und Unterhaltsames zur Brau- und Lebenskultur in Schwandorf. Einblicke in die historischen Felsenkeller, zünftige Schauspieleinlagen, traditionelle Bierverkostung. Die Führung Neben dem Rundgang durch die historischen Felsenkeller, führt Sie unsere Gästeführerin auch durch die schöne Altstadt und berichtet von den Schwandorfer Kommun Brauern, vom Bier als Grundnahrungsmittel und der Wirtshauskultur in Schwandorf. Die teils unterhaltsamen, teils tiefgründigen Schauspieleinlagen, die entlang Ihrer Tour immer wieder auf Sie warten, lassen Geschichte lebendig werden. Natürlich darf bei diesem Thema auch eine Bierverkostung nicht fehlen! Werden Sie selbst zum Bierkieser und vergewissern Sie sich von der hervorragenden Qualität des Schwandorfer Bieres. Allgemeine Informationen: Führungsdauer: 1,5 - 2 Stunden Teilnahmegebühr: 18,00 € Treffpunkt: Tourismusbüro, Kirchengasse 1, Tel. 09431-45 550 Gruppenbuchungen: Ab 20 Personen möglich, 380,00 € Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin zu den üblichen Öffnungszeiten des Tourismusbüros. Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: TI Schwandorf - Bierführung Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Teilqualifizierung zum Maschinen- und Anlagenführer
BERUFS-BILDUNGS-ZENTRUM GMBH: Ihr Lehrgangsziel Einblick in verschiedene Aufgabengebiete und Erlernen von Grundlagen zur Ergreifung einer Ausbildung im Metallbereich z.B. als Maschinen- und Anlagenführer. Ausbildungsinhalte Gesamt: 552 U-Std. Modul 1: Arbeitssicherheit / Grundlagen der Datenverarbeitung 92 U-Std. - Arbeitssicherheit - Grundlagen Mathematik und Fachzeichnen - EDV-Grundlagen (Textverarbeitung, Tabellenkalkualtion, - Präsentationstechnik - Erstellen von Bewerbungsunterlagen oder einer Präsentation Modul 2: Metallgrundlagen in Theorie und Praxis 92 U-Std. - Grundlagen Werkstoffkunde - Grundlagen Arbeitstechniken - Feilen, Anreisen, Bohren etc. - Gewindeschneiden Modul 3: Automatisierungstechnik 92 U-Std. - Grundlagenunterricht Steuerungstechnik - Aufbau von pneumatischen Steuerungen - Aufbau von elektropneumatischen Steuerungen - Schaltungsentwicklung - Grundlagen Programmiertechnik (Digitaltechnik) Modul 4: Grundlagen der Elektronik 92 U-Std. Theoretische Grundlagen - Reihen-, Parallel-, gemischte Schaltungen etc. - Berechnungen zum Ohmschen Gesetz - Stromwirkungen - Leistungen und Wirkungsgrad Praktische Grundlagen - Verdrahtungs- und Messübungen zu Reihen- und Parallelschaltung, Schaltungstechnik Ausschaltung, Wechselschaltung etc. Modul 5: Maschinenbedienung 92 U-Std. Theoretische Grundlagen Fräsen - Werkzeugarten - Berechnungsgrundlagen, z.B. Schnittgeschwindigkeiten etc. Praktische Grundlagen Fräsen - Maschineneinführung - Bohrungen / versch. Nuten fräsen Theoretische Grundlagen Drehen - Werkzeugarten - Berechnungsgrundlagen, z.B. Drehgeschwindigkeiten Praktische Grundlagen Drehen - Maschineneinführung - Längs-, Plandrehen Modul 6: Praktikum 92 U-Std. Anwenden der erlernten Fähigkeiten in der Praxis Ihre Voraussetzungen - Eignung und Neigung für Metalltätigkeiten - Hauptschulabschluss nicht zwingend erforderlich Unsere Zielgruppe - Ungelernte bzw. Wiedereinsteiger in den Arbeitsmarkt - Teilnehmer aus anderen Berufsschichten zur Neuorientierung - Feststellungsmaßnahme zum evtl. Umschulungseintritt Unser Vorteil Die Gesamtdauer der Maßnahme kann vollständig auf einen Ausbildung oder Umschulung angerechnet werden. (Bestätigung durch die Industrie- und Handelskammer) Lehrgangsgebühr auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Unterrichtszeiten Mo - Do 7:00 - 15:45 Uhr Fr 7:00 - 12:00 Uhr - Sonstiges
 »
Gemeinde Wackersdorf - Berggeistwanderung
📣 Nächste/r: 23.08. 17:30: Heimat- und Industriemuseum Wackersdorf: in Zusammenarbeit mit dem Knappenverein; Treffpunkt am Museum Wackersdorf

Auf den Spuren des Bergbaus: Berggeistwanderungen 2019

23.08.2019, 17:30 Uhr und 31.08.2019, 17:00 Uhr

 

Am Freitag, den 23. und am Samstag, den 31. August veranstaltet die Gemeinde Wackersdorf gemeinsam mit dem Knappenverein Wackersdorf die diesjährigen Berggeistwanderungen. Die Wanderung ist gelebte und erlebbare Geschichte. 78 Jahre lang wurde in der Region Wackersdorf und Steinberg am See Braunkohle gefördert, insgesamt 152 Millionen Tonnen. Seit 1982 ist der Bergbau aus der Region verschwunden, doch das Bewusstsein für die Bedeutung der Braunkohle und die Tradition der Bergmänner leben weiter. Über knapp drei Stunden erzählt die Berggeistwanderung von dem Leben der Bergleute und von der Mystik des allgegenwärtigen Berggeists – eine Naturerscheinung, die sowohl strafte, als auch belohnte.

Die Erlebniswanderung startet und endet am Heimat- und Industriemuseum Wackersdorf und führt ca. 4,5 km um den Knappensee. Vor der Wanderung hat das Museum für Besucher geöffnet, nach der Wanderung gibt es Brotzeit und Getränke. Karten sind ab sofort im Rathaus für 4 Euro bzw. 2 Euro ermäßigt (Kinder von 6-14 Jahre) erhältlich, eine Brotzeit kann für weitere 4,50 Euro pro Person hinzugebucht werden. Am 23. August beginnt die Wanderung um 17:30 Uhr, am 31. August bereits um 17:00 Uhr, Vorab-Reservierungen sind leider nicht möglich.

 

Kosten: Erwachsene: 4 Euro, Kinder (6-14 Jahre) 2 Euro (auf Wunsch mit Verpflegung für zusätzlich 4,50 Euro p.P. zzgl. Kosten für Getränke)

Veranstalter: Gemeinde Wackersdorf (in Zusammenarbeit mit dem Knappenverein Wackersdorf)

Dauer: ca. 3 Stunden

 

Weitere Infos und Anmeldung:

Gemeinde Wackersdorf

Marktplatz 1

92442 Wackersdorf

09431 / 74 36 - 0

Kosten: 0.00 Euro - Ausflüge, Exkursionen, Führungen, Besichtigungen
 »