Online-Vortrag "Adipositas – chirurgische Behandlungsmöglichkeiten"
🔥 18.05. 19:00: Asklepios Klinik im Städtedreieck: "Klinik im Dialog" der Asklepios Klinik im Städtedreieck: Teamchefarzt Frank Brose informiert über medizinische Ansätze bei krankhaftem Übergewicht Ob Schlauchmagen oder Magenbypass – um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen, gibt es vielfältige Möglichkeiten, krankhaftes Übergewicht zu behandeln. In seinem Online-Vortrag am Dienstag, 18. Mai, ab 19 Uhr, gibt Teamchefarzt Frank Brose einen Überblick über aktuelle Behandlungsformen und steht anschließend für Fragen zur Verfügung. Der kostenlose Vortrag findet in Kooperation mit der vhs im Landkreis Schwandorf statt, die Anmeldung erfolgt via info@vhs-staedtedreieck.de oder Telefon 09471 / 3022-333. Nach der Anmeldung erhalten Teilnehmer*innen einen Link, über den sie problemlos am Vortrag via Internet/Browser teilnehmen können. Wer an Adipositas bzw. Fettleibigkeit leidet, ist nicht allein. Im Gegenteil: Rund 25 Prozent der Menschen in Deutschland sind krankhaft übergewichtig. Tendenz steigend. Viele Menschen haben schon die eine oder sogar mehrere Diäten ausprobiert – und kennen den Jo-Jo-Effekt. Obwohl sie fest entschlossen waren, Ihren Lebens- und Ernährungsstil zu verändern, stellten sich bestenfalls mäßige Erfolge ein. Die Lebensqualität nimmt stetig ab und einmal krankhaft übergewichtig, stellen sich früher oder später Folgeerkrankungen ein. Zuckerkrankheit, vorzeitiger Gelenkverschleiß. Bluthochdruck und sogar Krebs: Es gibt wohl kaum eine Krankheit, die durch großes Übergewicht nicht gefördert wird. An der Asklepios Klinik im Städtedreieck werden alle gängigen Operationsverfahren durchgeführt: Schlauchmagen, Roux-Y-Magenbypass und Omega loop (Mono-)Bypass. Bild: Frank Brose (Foto: Uwe Moosburger) - Vorträge, Infoabende, Workshops
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth-ABGESAGT
📣 15.05.2021: Treffpunkt: Tourismusbüro: Anmeldung erforderlich unter Tel. 09431 45-550 bis spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin. Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen - aus aktuellem Anlass derzeit nicht möglich. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: TI Schwandorf, Thomas Kujat - Felsenkeller-Labyrinth Werner Robold - Felsenkeller Schwandorf Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth-ABGESAGT
📣 16.05. 16:00: Treffpunkt: Tourismusbüro: Anmeldung erforderlich unter Tel. 09431 45-550 wochentags bis spätestens 1 Stunde vor dem Führungsbeginn. An Wochenenden bis spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin.Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Familie 12,00 Euro.Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen - aus aktuellem Anlass derzeit nicht möglich. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus - Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf 09431 45 247 kultur@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: TI Schwandorf, Thomas Kujat - Felsenkeller Schwandorf Werner Robold - Felsenkeller Schwandorf - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Führung im Felsenkeller-Labyrinth
📣 Nächste/r: 19.05. 18:00: Treffpunkt: Tourismusbüro: Anmeldung erforderlich unter Tel. 09431 45-550 wochentags bis spätestens 1 Stunde vor dem Führungsbeginn. An Wochenenden bis spätestens Samstag, 12:30 Uhr vor dem Führungstermin.Teilnahmegebühr: 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, Familie 12,00 Euro.Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Steigen Sie hinab in die Schwandorfer Unterwelt, die in den Sandstein gehauenen ehemaligen Gär- und Lagerkeller für Bier. Streifen Sie in den Gängen dieses Labyrinths durch 500 Jahre Geschichte der Stadt und ihres Brauwesens. In ihrer Anzahl und Ausdehnung, aber auch in ihrer teils komplexen Lage in bis zu drei Etagen übereinander, sind sie eine besondere Sehenswürdigkeit in ganz Bayern. Von den über 130 Kellerabteilen im Berg hat die Stadt Schwandorf einen zusammenhängenden Bereich mit etwa 60 Räumen saniert und über Führungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An den Sonntagen gibt es Erlebnisführungen, bei denen die Schauspieler der beliebten REGENSBURGER STADTMAUS Szenen zur Geschichte der sog. „Kellerdiebe“ spielen - aus aktuellem Anlass derzeit nicht möglich. Außerdem finden im Felsenkeller an der Fronberger Straße regelmäßig kulturelle Veranstaltungen ein begeistertes Publikum. Organisator: Amt für Kultur und Tourismus - Felsenkeller Spitalgarten 1 92421 Schwandorf 09431 45 247 kultur@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: TI Schwandorf, Thomas Kujat - Felsenkeller-Labyrinth Werner Robold - Felsenkeller Schwandorf - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Bootsverleih an der Naab
📣 16.05. 09:00: Volksfestplatz: Von 09:00-20:00 Uhr, je nach Wetterlage. Erleben Sie Schwandorf bei einer Bootsfahrt! In den Sommermonaten stellt die Stadt Schwandorf Ihre Gästen und Bewohnern drei Ruderboote zur Verfügung. Somit können Sie die Stadt einmal von einer anderen Perspektive aus erleben und gemütlich ein Stück der Naab erkunden. Die Schlüssel für die Boote erhalten Sie in unmittelbarer Nähe an der Esso Tankstelle Rothkegel, die den Verleih ehrenamtlich übernommen hat. Über einen eigenen Bootssteg gelangen Sie trockenen Fußes in eines der Ruderboote. Während des Pfingstvolksfestes ist kein ausleihen der Boote möglich. Benutzungsgebühren: Bis zu 1 Stunde: 2,50 € je Boot Bis zu 2 Stunden: 5,00 € je Boot Bis zu 4 Stunden: 10,00 € je Boot Tagesmiete: 25 € je Boot Ansprechpartner: Esso Station Rothkegel, Nürnberger Str. 9, 92421 Schwandorf, Tel. 09431 2480. Wichtige Infos während der Corona-Pandemie: Bitte achten Sie im Uferbereich und auf dem Bootssteg auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen. Zusammen mit den Bootsschlüsseln werden Ihnen in der Verleihstation Desinfektionstücher ausgehändigt. Zu Ihrem Schutz und auch aus Rücksicht auf weitere Gäste, bitten wir Sie v.a. die Ruder vor dem Gebrauch zu desinfizieren. Bitte beachten Sie die aktuellen Hygiene-Empfehlungen (z.B. Niesen in die Armbeuge, usw.) Sollten Gäste verschiedener Haushalte ein Ruderboot gleichzeitig benutzen, empfehlen wir das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, da der Mindestabstand im Boot nicht immer eingehalten werden kann. bis 1 Stunde: 2,50 € | bis 2 Stunden: 5,00 € | bis 4 Stunden: 10,00 € | Tagesmiete: 2 Preis: 2.50 - Natur, Garten, Tiere
 »
Der Berg ruft - Kirchenführung auf dem Kreuzberg mit Symbolik
📣 Nächste/r: 16.05. 16:30: Kreuzbergkirche Marienmünster: Treffpunkt: 16:30 Uhr Eingang Kreuzbergkirche, Hauptportal. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Verbindliche Anmeldung bis spätestens zwei Werktage vor dem Führungstermin unter Tel.: 09431 45-550. Die Kreuzbergkirche wurde 1679 als Wallfahrtskirche zu Ehren "Unserer Lieben Frau vom Kreuzberg" eingeweiht und im 2. Weltkrieg völlig zerstört. Nur das Gnadenbild, das heute über dem Hochaltar seinen Platz hat, ist unversehrt erhalten geblieben. Die Kirche wurde ab 1949 wieder aufgebaut unter künstlerischer Leitung von Blasius Spreng. Sie ist in der Region eine Besonderheit in ihrer Architektur mit imposantem Hochaltar, wunderbaren Mosaikarbeiten und Malereien in zarten Pastelltönen. Nach der Besichtigung der sehenswerten Schatzkammer und der interessanten Unterkirche können die Besucher auch auf den Kirchturm steigen und die wunderbare Aussicht über Schwandorf genießen. Um die aktuell geltenden Corona-Regeln entsprechend zu berücksichtigen, ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen während der Führung einzuhalten, eine Maskenpflicht besteht jedoch während der Führung. Anmeldung erforderlich! Begrenzte Teilnehmerzahl! Organisator: Tourismusbüro Kirchengasse 1 92421 Schwandorf 09431 45-550 tourismus@schwandorf.de Organisation: Tourismusbüro Schwandorf - Amt für Kultur und Tourismus - https://www.schwandorf.de tourismus@schwandorf.de Bildnachweis: - Mediendatei - Mediendatei - Mediendatei - Mediendatei Dieser Eintrag erfolgt über die Content-API eT4 META® der hubermedia GmbH (http://hubermedia.de/et4-meta). - Sonstiges
 »
Naturschutz dahoam - Insekten- und Vogelfreundlicher Garten
📣 20.05. 18:30: Pallicura GmbH I Akademie für Gesundheit und Soziales: Die Vortrags-Reihe 1000 Arten in meinem Garten richtet sich an alle Gartenbesitzer, die die Vielfalt an heimischen Pflanzen und Tieren in ihren Gärten (wieder-) herstellen oder erweitern und so sich selbst und der Natur etwas Gutes tun möchten. Heimische Pflanzen dienen Bienen, Schmetterlingen, Vögeln und kleinen Säugetieren, wie dem Igel, als Lebensraum und Nahrungsquelle und sollen deshalb zu Recht wieder Einzug in die deutschen Gärten halten. Dabei darf der Mensch aber trotzdem nicht zu kurz kommen. Schließlich ist der Garten nicht nur zum Arbeiten, sondern vor allem auch zum Genießen da. Lange Zeit haben viele Gartenbesitzer deshalb auf eine vermeintlich pflegeleichte und wenig tierfreundliche Gartengestaltung gesetzt: Große Pflasterflächen, undurchlässiges Gartenvlies, Einheitsrasen, Kiesbeete und eine eingeschränkte Pflanzenwahl. Dabei hätte ein naturnaher Garten oft einen deutlich höheren Erholungswert: natürlicher Schatten und kühle Luft statt heißem Stein, bunte Farben statt Einheitsgrün und gemütliche Nischen statt kahler Fläche. In solch einem Garten würden sich Mensch, Tier und Pflanze gleichermaßen wohlfühlen. Zu diesem umfangreichen Thema bieten wir im Rahmen dieser Vortragsriehe 5 Einzelveranstaltungen an: Teil 1 der Reihe beschäftigt sich mit dem Thema "Naturschutz dahoam" - Insekten- und Vogelschutz im eigenen Garten: Heimische Vögel und Insekten sollen sich in unseren Privatgärten wieder wohl fühlen. Durch eine naturnahe Gestaltung, eine geeignete Pflanzenwahl und einige zusätzliche Hilfen, wie Futterstellen, Tränken oder Nistkästen, kann leicht und mit wenig Aufwand ein wahres Paradies für diese nützlichen Gartenmitbewohner geschaffen werden. Der Vortrag gibt Anregungen und praktische Tipps für die Gestaltung eines vogel- und insektenfreundlichen Gartens. - Vorträge, Infoabende, Workshops
 »